Erstsemester

Verloren steht man nun da, nach dem Abitur oder der Ausbildung und findet sich als Erstsemester an unserer Hochschule. Keiner sagt einem wirklich, welche Veranstaltungen wann stattfinden. Jeder von uns war auch einmal in dieser Position und hat daher die gleichen Probleme zu Beginn seines Studiums gehabt wie ihr. Um dem entgegenzuwwirken sind wir da. Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an uns wenden. Wir beantworten euch gerne eure Fragen, oder helfen euch einen besseren Ansprechpartner zu finden.

 

Vorkurse

Vorkurse haben den Sinn euch einen Einstieg in ein Thema zu geben, für das ihr vielleicht nur wenig oder schon lange nicht mehr getan habt. An der HTW sind dies zum beispiel die Mathe- und Englischkurse.Die Vorkurse sind umsonst (außer der Preis für die Bücher) und werden von der HTW angeboten, da vor allem in diesen Kruse eine hohe Durchfallquote herrscht. Beides hat seinen Sinn und sollte daher wahrgenommen werden. Nehmt nicht alles auf die leichte Schulter und verbaut euch bereits zu Beginn euer Studium.

Zu den Vorkursen gehören auch die Prüfungen. Sie sind dazu da, euch zu zeigen, was ihr könnt und was ihr vielleicht noch einmal aufbessern müsst. In Englisch ist diese Prüfung Pflicht und dient zum Eingruppieren der Englischkurse im ersten Semester. Die Matheüprüfung ist nur bei Belegung des Vorkurses abzuleisten.

 

Der erste Stundenplan

Wie so vieles im Studienleben muss auch euer Stundenplan gut geplant sein. Während die Kurse festgelegt sind, müsst ihr euch in Eigenregie um eure freie Zeit kümmern. Studium bedeutet immer auch, sich vieles selbst beizubringen. Natürlich wird euch vieles in den Vorlesungen erklärt und wir raten euch auch dringend immer daran teilzunehmen. Doch vieles erlernt man, gerade in Bereich programmieren nur durch ausprobieren und herumspielen.

Das Klischee eines Studenten, der massig Zeit hat und nur darauf wartet seine Klausuren endlich hinter sich zu bringen ist durchaus gegeben. Es ist jedoch besser seine Zeit genau einzuplanen, denn ohne Fleiß kein Preis. Und gerade das trifft beim Studium besonders zu. Anhand der Punkteverteilung eines Faches, kann man sich den benötigten Zeitaufwand selbst ausrechnen. Versucht euch daran zu orientieren, dann fällt euch das planen wesentlich leichter.

 

Abnahmen

Gerade in den Fächern der Informatik gibt es vor den Klausuren im Wochentakt Abnahmen. Diese Abnahmen, dienen nicht nur zu eurer eigenen Verbesserung und Einschätzung, sie sind auch Vorraussetzung zur Teilnahme an den Klausuren. Es ist natürlich klar, das ihr in eurem ersten Semester kein neues Superspiel programmieren könnt. Dies wissen die Professoren, und werden natürlich auch dementsprechend bewerten. Also keine Angst vor Fehler, denn nur dadurch lernt man auch selbst sich zu verbessern.

 

Wohnen und Leben in der neuen Stadt

Für einige von euch wird Studieren zudem bedeuten in einer neuen Stadt zu wohnen. Dass heißt: neue Freunde, eine neue Wohnsituation, neue Kneipen, Geschäfte, Sportangebote und nicht zuletzt neue Behörden und Behördengänge. Hochschuleinrichtungen und andere Einrichtungen, sowie Ansprechpartner bieten Möglichkeiten und Hilfe bei eventuellen Fragen.

 

Hochschulwechsel an die htw saar

Viele Studenten wechseln aus verschiedenen Gründen aus den Informatik-Studiengängen der Universität des Saarlandes bzw. anderer Universitäten an die htw saar.

Ein Wechsel ist meist sehr unkompliziert und eine Anerkennung bereits erbrachter Studienleistungen ist in den meisten Fällen möglich.

FAQ für Hochschulwechsel